VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Anna  |  Carina  |  Clara  |  Debbie  |  Eunike  |  Fabian  |  Finn  |  Geeske  |  Helen  |  Johannes B  |

Johannes F  |  Jonas  |  JB  |  Julia  |  Luisa  |  Malte  |  Melle  |  Monique  |  Salome  |  Sara  |  Svenja  |

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Neustart...

Autor: Fabian | Datum: 13 Januar 2014, 11:31 | 0 Kommentare

Heute fand ein sehr wichtiges und richtungsweisendes Gespräch mal allen Schulleitern der Schulen, an denen ich eingesetzt werde, statt...

Da Markus und ich bisher noch nicht soooo viel an den Schulen zum Unterrichten waren, haben wir darum gebeten, mehr Aufgaben zu bekommen. Bisher waren wir ja lediglich einmal pro Woche an der Grundschule mit Traumlage am Berghang und einmal pro Woche an der SMP (Mittelstufe).

Bei dieser Sitzung haben wir also heute einen neuen Stundenplan für uns Freiwillige erstellt und das Resultat ist wirklich sehr zufriedenstellend!  Wie gehabt, werden wir uns weiterhin montags zur SD (Grundschule) den Berg mit dem Moped hochkämpfen, nun aber auch jeden Samstagmorgen. Zudem unterrichten wir jetzt mittwochs auch an der zweiten, von der Sion-Stiftung getragenen, Grundschule, die ebenfalls am Hang des Merbabu-Berges liegt. Dienstags und freitags geht es für mich ab jetzt zu einer neuen Stelle, nämlich zu einer SMK (Fachoberstufe), um auch dort gemeinsam mit den 15 bis 18 Jahre alten Schülern im Englisch- oder Sportunterricht zu lernen. Diese SMK liegt auf einem Campus mit der bereits bekannten SMP, zu der ich mich ab sofort jeden Donnerstag begeben werde.

 

In den letzten Tagen haben Markus und ich uns Projekte überlegt, die wir an den Schulen ergänzend zum Unterricht durchführen wollen. Je nach Größe und Umfang des Projektes werden wir dann für eine Woche bishin zu einem Monat lang Workshops/AGs für die Schüler zu folgenden Themen anbieten:

  - HANDBALL im Sportunterricht

- SCHWIMMKURS im SPortunterricht

- English-Conversation-Class

- MUSIKGRUPPE in der Grundschule  

- DEUTSCHE KULTUR- Vorurteile beseitigen, Jede Kultur ist   einzigartig (Präsentation)

- UMWELTSCHUTZ-/BEWUSSTSEIN - So trage ich meinen Teil gegen  den Klimawandel dazu!

- SELBSTBEWUSSTEINTRAINING - So trete ich sicher vor einer      größeren Gruppe auf! 

- EIGENE LEBENSPERSPEKTIVE - Was möchte ich in meinem Leben    erreichen und wie erreiche ich es?

 

 

 So sieht also nun mein Schulalltag aus. Der Englischkurs für die MitarbeiterInnen im Büro der Sion-Stiftung und der Sinode wird kommende Woche --nach mehrwöchiger Dezemberstress-neuen-Gemeindevorsitzenden-wählen-Von-einer-Weihnachtsfeier-zur-nächsten-rennen-Silvester-Neujahrsanfangsstress-erstmal Pause-von-dem-Stress-dann-Pause-von-der-Pause-Pause-- ebenfalls weitergeführt. Nun mit dem Konzept, dass wir zwei Mal pro Woche zwei Klassen anbieten. Eine für die brutalen Anfänger und einen für die schon sprachlich fortgeschritteneren Erwachsenen.

Eine weitere 2014-Neuerung ist der Beginn des English-Conversation-Clubs hier im Schüler-/Studentenwohnheim, an dem ich wohne. Das heißt, ich werde nun jeden Abend mit einer anderen Kleingruppe für knapp eine Stunde verschiedene Themen mit den Jugendlichen besprechen, Filme auf Englisch gucken, diese dann übersetzen usw.

 

Jetzt gehen Markus und ich erstmal essen, um auf den neuen Stundenplan anzustoßen.

 

Tschüss ausschlafen! Die harte Arbeit kann kommen!!! 

 

P.S.: Einen Foto-Mix der letzten zwei Wochen gibt's im neuen Album "Salatiga 2014"! Viel Spaß und danke fürs Lesen :)

 

 

 

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare bei alten Blogs deaktiviert.